Warum in die Ferne schweifen?

Baumwipfelpfad und Klostergut

Warum in die Ferne schweifen? Wenn um die Ecke eine ganz verwunschenes Klostergut schlummert. woelti-wanderung
Also wurden die Rucksäcke gepackt, die Kameras geschultert und die Pflaster für die wund gewanderten Füße griffbereit deponiert…Soooo schlimm wurde es dann aber doch nicht 😉 Die paar Kilometer von Immenrode nach Wöltingerode und zurück sind bei herrlichem Wetter gut zu schaffen.
Durch die sanfte Hügellandschaft des Vorharzes lässt es sich wirklich bequem wandern.

woelti-hotelKlostergut Wöltingerode – die süffigen Liköre liebe ich schon lange. Und nicht nur ich. Die ganze Familie ordert ständig Nachschub, sodass ich quasi Dauergast im Klosterkeller bin 😉
In den letzten Jahren wurde die alte Klosteranlage fachgerecht aus- und umgebaut und natürlich ebenso fachgerecht vermarktet.
Wie inzwischen so viele historische Gemäuer.
Das Künstlerhaus kenne ich von den Malkursen, die dort angeboten werden. Ein passender Ort zum Aquarellieren!

woelti-gartenDirekt daneben gibt es jetzt einen Kräutergarten mit diversen Hexenkräutlein, ein reich gedeckter Tisch für die Bienen der Imkerei des Klostergutes. woelti-wild

Neben dem Wildgehege wäre noch die Bäckerei zu erwähnen. Und der Klosterkrug. Und die Darre, in der die Köstlichkeiten der Kornbrennerei verkauft werden. Und dann natürlich die vielen Veranstaltungen. Und und und…am besten mal selbst gucken 😉

woelti-deko

Ein weiteres lohnenswertes Ausflugsziel ist seit Neuestem der Baumwipfelpfad im Kalten Tal in Bad Harzburg. baumwipfelpfad2

Lange vor der Eröffnung waren wir immer mal wieder dort und haben die Baufortschritte fotografiert. Wann sieht man so was schon mal 😉 Spektakulär, wie und womit da gebaut wurde. baumwipfelpfad1
Ein großer Spielplatz für alle Maschinenbegeisterte, könnte man fast sagen 😀 Aber natürlich müssen die Wege in Baumwipfelhöhe einiges aushalten. Dementsprechend groß waren die Löcher für die Betonsockel.

Inzwischen ist alles wieder aufgeräumt und die Familienausflüge können starten….

Dass dieses Projekt gut angenommen wird, zeigt die Tatsache, dass in den ersten beiden Wochen seit der Eröffnung schon über 20.000 Besucher dort waren.
Besonders für Kinder ist die Anlage sehr schön und lehrreich gestaltet.
Schaukästen und Klettergeräte lassen keine Langeweile aufkommen. baumwipfelpfad3

Wobei das dort oben in den Wipfeln sowieso nicht passieren kann. Nur Höhenangst darf man nicht haben 😉
Ebenso wenig wie im Kletterpark, den man von oben sehr gut beobachten kann. Ach nee, da habe ich doch lieber ein paar Bretter und Stahlgerüste unter den Füßen…

Warum also in die Ferne schweifen?
Die unmittelbare Umgebung ist sehenswert und erholsam.
Oft kennt man sie gar nicht.
Trotzdem haben wir schon mal den nächsten Ostsee-Urlaub gebucht 😎

 

Die Kommentare wurden geschlossen